Training unter Realbedingungen

Die Einsatzabteilung Rottweil führte am Samstag, den 21.01.2023 einen speziellen Übungstag durch.

Die Stadt Rottweil stellte mit einem unmittelbar zum Abriss stehenden Gebäudekomplex kurzfristig ein Übungsobjekt der besonderen Art zur Verfügung. Unter der Organisation des stellvertretenden Abteilungskommandanten Jürgen Sigrist trafen sich 18 Einsatzkräfte der Kernstadt, um die Gelegenheit zu nutzen.

Die Feuerwehrkameraden und -innen übten unter anderem das gewaltsame schnelle Öffnen von Türen aller Art mittels verschiedener Brech- und Hebelwerkzeuge. Ein weiterer Schwerpunkt war das Einsteigen über tragbare Leitern durch verschiedene Fenster/ Gaupen mit und ohne Atemschutzgeräte. Auch die Brandbekämpfung einschließlich des Setzens sogenannter mobiler Rauchverschlüsse zur Verhinderung der Rauchausbreitung, das richtige Vorgehen unter Atemschutz und verschiedene Rettungsmöglichkeiten verletzter, auch bewusstloser Personen wurden trainiert; letzteres mit und ohne Einsatz feuerwehrtechnischer Hilfsmittel wie z.B. sogenannter Bandschlingen.

Unter Realbedingungen (mittels eingesetztem Nebelgerät zur Rauchsimulation) konnten auch die Entrauchung mittels hydraulischer Ventilation über ein mitgeführtes Strahlrohr und die Überdruckbelüftung durchgeführt werden.

Entsprechende Objekte, bei denen derart realitätsnah trainiert werden kann, stehen der Feuerwehr nur selten zur Verfügung. So verflogen auch die rund 6 Stunden, welche die Teilnehmer/ -innen in ihrer Freizeit zum Training nutzen, wie im Fluge.


© 2023 Feuerwehr Rottweil
Home  |   Kontakt  |   Login  |   Suche  |   Impressum  |   Datenschutz