Pressearbeit und Krisenkommunikation an Einsatzstellen

Vom 14.-16.11.2022 bildeten sich Mitglieder des Teams Presse- und Medienarbeit der Feuerwehr Rottweil und der Pressesprecher des Kreisfeuerwehrverbandes Rottweil bei der Feuerwehr in Böblingen fort.

Im Rahmen der Seminarreihe für Pressesprecher beschäftigten sich die Teilnehmer Marius Daute, Jonas Wolf, Rüdiger Mack (Feuerwehr Rottweil) und Sven Haberer (Kreisfeuerwehrverband Rottweil) drei Tage lang intensiv mit der Pressearbeit und der Krisenkommunikation an Einsatzstellen.

Hochkarätige Dozentinnen und Dozenten der Berufsfeuerwehr Hamburg, der Berliner Feuerwehr, der Bundespolizei sowie Medienschaffende aus Print- und Fernsehmedien vermittelten unseren Teilnehmern die Feinheiten und notwendigen Spezialkenntnisse für die professionelle Öffentlichkeitsarbeit im Einsatz.

Freiwillige und hauptberufliche Einsatzkräfte aus ganz Baden-Württemberg beschäftigten sich im Seminar mit den Grundlagen der Pressearbeit und Krisenkommunikation, dem Erstellen von Pressemitteilungen im Rahmen von Einsatzlagen sowie der Pressearbeit an der Einsatzstelle und im Kamerainterview.

Dazu gehörte auch das einsatzmässige Üben von "O-Tönen" zu fiktiven Einsatzlagen vor echten TV-Kameras, die anschließend von den Teilnehmerinnen, Teilnehmern, Dozentinnen und Dozenten ausgewertet wurden.

So konnte auch ein überregionaler Erfahrungsaustausch stattfinden, um die Pressearbeit an den Einsatzstellen der Feuerwehr Rottweil und im Landkreis Rottweil weiter zu professionalisieren.


© 2022 Feuerwehr Rottweil
Home  |   Kontakt  |   Login  |   Suche  |   Impressum  |   Datenschutz