Führungswechsel bei der Altersabteilung der Feuerwehr Rottweil

Zur diesjährigen Hauptversammlung der Alterswehr der Feuerwehr Rottweil, die noch vor der Empfehlung zur Absage entsprechender Veranstaltungen stattfand, konnte Harald Sommer, Leiter der Alterswehr, zahlreiche Kameraden in der Feuerwache Rottweil begrüßen. Nach seinem Tätigkeitsbericht sowie den weiteren Berichten des Schriftführers, des Kassiers und des Kassenprüfers konnte Stadtbrandmeister Frank Müller die einstimmige Entlastung der Funktionsträger feststellen.

Neu zu besetzen galt es bei dieser Versammlung die Ämter des Leiters der Alterswehr, des Schriftführers und des Kassiers, da sich die bisherigen Amtsinhaber nach 15 Jahren Dienst für die Mannschaft nicht mehr zur Wahl aufstellen ließen. Da hierzu bereits im Vorfeld Gespräche mit potenziellen Kandidaten geführt wurden, konnten zur Wahl für alle Positionen geeignete Nachfolger aufgestellt werden.

Zum Nachfolger von Harald Sommer, dem bisherigen Leiter der Alterswehr, wurde der frühere Stadtbrandmeister und Ehrenkommandant Rainer Müller gewählt.  Schriftführer Reinhard Hirt übergab sein Amt an Gerold Spreng. Wolfgang Banholzer übernahm das Amt des Kassiers von Dieter Lang. Der bisherige stellvertretende Leiter der Alterswehr, Wolfgang Mack, wurde, wie bei allen Gewählten, ohne Gegenstimmen für eine weitere Amtsperiode gewählt.

Ebenfalls neu gewählt wurden an diesem Abend die Mitglieder für den Alterswehrausschuss. Dieser setzt sich nun aus den Kameraden Josef Banholzer, Erwin Blessing, Adolf Faulhaber, Karl Göhler, Josef Maier, Helmut Marti, Hans Willi, Günter Württemberger und Peter Zimmerer zusammen.

Im Anschluss an die Wahlen wurden die ausscheidenden Funktionäre durch den neuen Leiter Rainer Müller und seinen Stellvertreter Wolfgang Mack im Namen der Mannschaft für ihre langjährige Tätigkeit geehrt und mit Präsenten bedacht. Stadtbrandmeister Frank Müller dankte Harald Sommer im Namen der Feuerwehr Rottweil ebenfalls mit einem Geschenk.